Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parzival - Beschlagung - 2010

 

Parzival - Beschlagung - 2010

 

Parzival - Beschlagung - 2010

 

Parzival - Beschlagung - 2010

 

Parzival Beschlagung 2010

 

Parzival Beschlagung 2012

 

Parzival Beschlagung 2012

 

Parzival Beschlagung 2012

 

Parzival Beschlagung 2012

 

Parzival Beschlagung 2013

 

Parzival Beschlagung 2013

 

Parzival Beschlagung 2014

 

Parzival Beschlagung 2014

 

Parzival Beschlagung 2015

 

Beschlagungen oder Plakatbeschlagungen sind Kunstattacken, Plakatattacken, Plakatkunst, Kunstaktion, subversive Kunst, politische Kunst, engagierte Kunst, unkommerzielle Kunst, neue Kunst. Plakatwände, Plakatflächen, Werbung und Werbeflächen werden zu temporären Kunstflächen, Reliefs, Kunst im öffentlichen Raum. Sehgewohnheiten und Wahrnehmung werden irritiert, informiert und neu focussiert. Die Kunstform ist illegale Aktionskunst, um Werbeprägungen und kommerzielle Konditionierungen per Piratenkunst zu transformieren und neu zu kommunizieren. Werbeaussagen und Werbebotschaften auf Werbegroßflächen verschwinden im Kunstkontext und verwandeln sich in wahrheitsstiftende Kunstbotschaften. Aktive Kunst die mit Vernagelung und Verbretterung Bewusstsein öffnen und schaffen will. Konsumkunst oder Kunstkonsum. Frische Kunst im Kunstbetrieb. Kampfkunst im Kunstkrampf. Kunstempfinden und Kunstbegegnung, Kunstverstand und Kunstsinn erhalten neue Kunst zum Sehen und erleben neue künstlerische Freiheit. Das Kunstfeld hat viele Kunstorte, Reklame und Reklametafeln sind überall. Der Kunstprozess ist auch Performance und Live-Act, Street-Art und Straßenkunst. Unangemeldet und überraschend schlägt der Plakatpirat als Kunstpirat zu, immer im hellen Tageslicht. Auch als Gruppenkunst ohne Künstlergruppe fanden schon Gemeinschaftsbeschlagungen statt. Künstler, Kunstfreunde und Kunstinteressierte nahmen teil. Das Kunstereignis wird zum Kunsterlebnis, aktuelles Kunstgeschehen und zeitgenössische Kunst um eine neue Kunstform und künstlerisches Ausdrucksmittel bereichert. Ein Kunstrebell beschlägt Plakate kunstpirativ mit Brettern. Kunstströmung oder individuelle Mythologie? Die Favela als Sinnbild, als Inspiration für die
Beschlagungsaktion. Müllbretter werden Kunstbretter. Kunstkenntnis und
Kunstbestreben als Themenkunst. Kunst instrumentalisiert Werbung.
Kunstfreiheit und Freiheitskunst. Kunstwerkzeuge sind Hammer und Leiter; das Kunstmaterial, der Kunstwerkstoff sind Bretter und Nägel; die Plakatwand das künstlerische Medium, die Transformationsfläche, der Kunstraum.
Freie Kunst als freie Szene, das Kunstverhalten und der Umgang mit Kunst
befreit von Kunstzwang und Kunstdiktat. Anti-Advertising-Art ist free Art,
pure Art, new Art. Anti-Kunst-Kunst als Kunstbegriff und Kunstidee, als geniale Kunst und einzigartige Kunst. Kunstkraft braucht Kunstmuskeln, Kunstbewegung braucht Kunsterregung, Widerstand braucht Kunstverstand.
Kunstmanifest Parzival der Plakat-Pirat.